Hypnosetherapie

Therapiedetails

Die von mir angewendete Hypnose ist ursachenorientiert und damit besonders nachhaltig, da sie nicht nur Symptome beseitigt, sondern soweit angezeigt Ursachen für störende Muster, Gewohnheiten, Glaubenssätze oder aber körperliche Reaktionen aufdeckt, auf die Sie mit Ihrem Willen und Bewusstsein nicht unbedingt Einfluss haben, und durch Suggestion von zumeist Neuem und für Sie Besserem verändern. Hypnose verändert sozusagen innere Bilder im weitesten Sinne des Wortes.

Neurowissenschaftlich gesprochen werden hierdurch im Gehirn neue synaptische Verbindungen gefördert. Diese neuen Verschaltungen helfen dem Menschen dabei, neue Kräfte und Ressourcen freizulegen, um selbstwirksam psychische oder körperliche Belastungen aufzulösen und Körper und Seele wieder in den Fluss zu bringen. 

 

Hypnose wirkt auch auf das autonome Nervensystem, auf das wir willentlich keinen Einfluß nehmen können. Es unterstützt den Körper in positiver Weise dabei, aus dem Stressmodus ("Kampf oder Flucht") in den regenerierenden Modus zu wechseln ("Ruhe und Verdaue"), was sich förderlich auf den körpereigenen Reserveaufbau und die allgemeine Gesundung auswirken kann. 

 

Die Hypnosetherapie ist eine der ältesten Naturheilverfahren und heutzutage auch wissenschaftlich anerkannt. Studien belegen ständig neue Anwendungsgebiete.

 

Im Grunde ist Hypnose gar nichts Seltenes. Vielmehr befindet sich der Mensch als Kleinkind vielfach im wachhypnotischen Zuständen und auch als Erwachsener sind wir täglich immer wieder mal in Wachhypnose, in der wir uns vielfach viel Gutes, leider oftmals auch weniger Gutes suggerieren. So plagen uns manchmal bestimmte Gedanken (zum Beispiel " Ich bin ein Versager, wenn ich den Posten nicht bekomme", "Sie werden mich nicht mögen, wenn ich nein sage") und Gefühle, die für uns in der Vergangenheit vielleicht Sinn gemacht haben, uns aber heute eher schaden. In der Hypnosetherapie werden diese alten Prägungen durch neue, heilsamere ersetzt. 

  

Therapieprozess

Therapeutische Hypnose wird durch Worte und auch durch achtsame Berührungen herbeigeführt.

 

Während der Hypnose sind Sie bei vollem Bewusstsein und in Kontrolle, doch Ihre Aufmerksamkeit ist ganz nach innen gerichtet. Der Trancezustand wird oftmals als Zustand zwischen Wachen und Schlafen erlebt, in dem das Denken durch Vorstellungen ersetzt wird, die emotional gefärbte Übertöne aufweisen.

In der Hypnose werden innere Bezugsrahmen erweitert und Handlungsspielräume vergrößert. Dadurch können beispielsweise verdrängte Ereignisse wieder erinnert und bearbeitet oder unbewusste Verhaltensweisen oder  beschränkende Glaubensmuster durch Suggestionen in konstruktiver Weise  verändert werden. Diese erarbeite ich vor der Hypnose gemeinsam mit Ihnen, damit sie Ihren Absichten und Zielen entsprechen. 

 

Im Allgemeinen kann man sich nach der Hypnose an alles erinnern.

 

In der Regel fühlen sich Menschen nach einer Hypnose gut entspannt, gestärkt und in besserer Stimmung.